FrauenFunk S.2, Episode #31: Brigitte Handlos im Gespräch mit Stephanie Widmer, Musikerin und Sängerin von „Cari Cari“ / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #31: Stephanie Widmer, Musikerin und Sängerin von „Cari Cari“

Die Musikgattung des Duos „Cari Cari“ mag nicht so recht in gängige Schablonen passen. Indie-Rock liest man da. Was auch immer. In jedem Fall ist ihre Musik eigenständig, wild, jung, manchmal laut, hin und wieder sentimental – finde ich – so wie z.B. in ihrem Song „Around the Bend“, dem Titelsong dieser Ausgabe unseres Podcast. Mein Lieblingssong von Cari Cari and Friends (in diesem Fall Garish) ist eine Coverversion des alten Joan-Baez-Songs „Sag mir, wo die Blumen sind“, in dem Stephanie Widmer ausnahmsweise einmal deutsch singt.

Sie ist der weibliche Part des Duos und auch wenn viele glauben, sie käme aus dem Burgenland, wurde sie in Wien geboren, zog mit den Eltern nach Mödling und hat familiäre Wurzeln in die Steiermark.Stephanie hat Deutsch und Geschichte Lehramt studiert. Doch ihr war bald klar, dass der Schulbetrieb für sie zu wenig Freiraum bietet, um sich kreativ entfalten zu können. Zusammen mit Alexander Köck sind sie nun seit etlichen Jahren das Duo „Cari Cari“. Und so wie bei einigen ihrer Plattentitel ist auch hier nicht ganz klar, was der Name bedeuten soll. Ihr erstes Album hieß z.B. „AMERIPPINDUNKLER“ und klingt halt cool.

FrauenFunk S.2, Episode #31: Brigitte Handlos im Gespräch mit Stephanie Widmer, Musikerin und Sängerin von „Cari Cari“
„FrauenFunk S.2, Episode #31: Stephanie Widmer, Musikerin und Sängerin von „Cari Cari““ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #30: Brigitte Handlos im Gespräch mit Lina Paulitsch, Journalistin / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #30: Lina Paulitsch, Journalistin

Während des ersten Lock-Down zogen Lina Paulitsch und ich unsere Runde im Augarten im 2. Bezirk in Wien und redeten über Stories, Kontakte und Karrierechancen mit Zukunft. Lina Paulitsch ist groß, schlank, sportlich und hat diese hellwache Intelligenz, die es im Journalismus braucht. Sie merkt sofort, wenn es wo hakt oder wenn wo etwas nicht stimmt. Und dem geht sie mit einer fundierten journalistischen Spürnase nach.

FrauenFunk S.2, Episode #30: Brigitte Handlos im Gespräch mit Lina Paulitsch, Journalistin
„FrauenFunk S.2, Episode #30: Lina Paulitsch, Journalistin“ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #29: Brigitte Handlos im Gespräch mit Anna Schwarz, Universitätsassistentin WU Wien / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #29: Anna Schwarz, Universitätsassistentin WU Wien

Der Indikator für Erwerbsarbeit wird in der Europäischen Union nach dem Haushaltseinkommen berechnet. Das verschleiere die Armut besonders von Frauen, denn damit werde nicht sichtbar, dass oft das Einkommen von Frauen für ein selbstständiges Leben nicht ausreiche. Das sagt Anna Schwarz, Universitätsassistentin am Institut für Finanzwissenschaft und öffentliche Wirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien.

In ihrer Forschung beschäftigt sich Anna Schwarz unter anderem mit der Frage der „working poor“: wenn also Menschen zwar einen Job haben, das Einkommen aber für ein würdiges Leben nicht ausreicht.

FrauenFunk S.2, Episode #29: Brigitte Handlos im Gespräch mit Anna Schwarz, Universitätsassistentin WU Wien
„FrauenFunk S.2, Episode #29: Anna Schwarz, Universitätsassistentin WU Wien“ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #28: Brigitte Handlos im Gespräch mit Sarah Emminger, Studentin / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #28: Sarah Emminger, Studentin

Sarah Emminger kommt aus einem kleinen Dorf in der Nähe von Vöcklabruck in Oberösterreich. Ihr Großvater hat immer viel Zeitung gelesen und hat sie zu ihrer Entscheidung für den Journalismus motiviert, erzählt die 20-jährige. An ihrem Gymnasium gab es keine Schülerzeitung, was sie ärgerte. So hat sie kurzerhand eine Redaktionsgruppe gegründet und man habe sich hier “ordentlich ausgetobt”. Jetzt studiert Sarah Emminger seit 2 Jahren an der FH Joanneum in Graz Journalismus und PR mit Schwerpunkt digitaler Magazinjournalismus.

FrauenFunk S.2, Episode #28: Brigitte Handlos im Gespräch mit Sarah Emminger, Studentin
„FrauenFunk S.2, Episode #28: Sarah Emminger, Studentin“ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #27: Brigitte Handlos im Gespräch mit Chiara Helin Arduç, Studentin / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #27: Chiara Helin Arduç, Studentin

Sie ist gerade mal 18 Jahre jung und hat schon den Frauenpreis der Stadt Wien gewonnen. Sie hat eine vorwissenschaftliche Arbeit geschrieben, die ihren Professor am Gymnasium so beeindruckt hat, dass er sie an Frauenstadträtin Kathrin Gaal schickte und diese leitete sie weiter an die Jury. In dieser Arbeit geht es darum, warum sich manche Frauen willentlich dafür entscheiden keine Kinder zu bekommen. Warum sie das tun und was ihre Beweggründe sind, dem wollte Chiara Helin Arduç auf den Grund gehen und das hat sie sehr ausführlich gemacht.

FrauenFunk S.2, Episode #27: Brigitte Handlos im Gespräch mit Chiara Helin Arduç, Studentin
„FrauenFunk S.2, Episode #27: Chiara Helin Arduç, Studentin“ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #26: Brigitte Handlos im Gespräch mit Raphaela Scharf, Journalistin und Moderatorin / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #26: Raphaela Scharf, Journalistin und Moderatorin

Raphaela Scharf und ich kamen auf Umwegen über einen Bekannten zusammen. Unser erstes Treffen im Café Sperl war ein Vorfühlen, ob wir etwas miteinander anfangen können. Ich hatte das Interview mit ihr und Katja Wagner, die wie Scharf ebenfalls bei krone.tv arbeitet, auf Puls 4 gesehen und war sehr beeindruckt. Da trauten sich zwei junge Journalistinnen gegen den mächtigen Medienmacher Wolfgang Fellner Vorwürfe wegen sexueller Übergriffe öffentlich zu machen. Als dritte schloss sich dann noch Angela Alexa an.

Dass das kein einfacher Schritt ist, ist den meisten Frauen klar.

FrauenFunk S.2, Episode #26: Brigitte Handlos im Gespräch mit Raphaela Scharf, Journalistin und Moderatorin
„FrauenFunk S.2, Episode #26: Raphaela Scharf, Journalistin und Moderatorin“ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #25: Brigitte Handlos im Gespräch mit Mubashara Akhtar, Informatikerin und Datenanalystin / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #25: Mubashara Akhtar, Informatikerin und Datenanalystin

Zusammengebracht hat mich mit Mubashara Akhtar die Vizerektorin der Technischen Universität Wien, Anna Steiger, wo die 28jährige Informatik studierte. Wir versuchen telefonisch einen Termin zu vereinbaren, was nicht ganz einfach ist, da Mubashara derzeit am King`s College in London ihren Ph.D. zu Natural Language Processing macht. Konkret geht es um Spracherkennung durch machine learning – also um künstliche Intelligenz. Ein Prozess, der sehr komplex sei, wie die Informatikerin betont.

Sie habe sich ganz bewußt für Informatik und gegen Mathematik entschieden, weil sie ihre Berufschancen in diesem Bereich als Frau besser einschätzte. Und damit wird sie wohl recht behalten.

FrauenFunk S.2, Episode #25: Brigitte Handlos im Gespräch mit Mubashara Akhtar, Informatikerin und Datenanalystin
„FrauenFunk S.2, Episode #25: Mubashara Akhtar, Informatikerin und Datenanalystin“ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #24: Lara Felsenreich, Sozialarbeiterin "Neunerhaus"

FrauenFunk S.2, Episode #24: Lara Felsenreich, Sozialarbeiterin „Neunerhaus“

“Derzeit ist der Feminismus bei mir auch ein wenig leiser geworden,” sagt Lara Felsenreich (31). Mit zwei Kindern, einem Job und coronabedingtem Heimkindergarten bzw. Homeschooling ist manchmal einfach wenig Platz für feministisches Ringen.
Doch weil sie mit ihrem Partner 50:50 bei der Care- und Hausarbeit macht, gehe es ganz gut.

Von jenen, die sie in der mobilen Sozialarbeit im „Neunerhaus“ betreut, kann das nicht immer behauptet werde. Der Weg bergab gehe oft erschreckend schnell, sagt Lara Felsenreich, die davor auch schon in einem Wiener Frauenhaus gearbeitet hat. Auch die Gewaltspirale könne sich bei Frauen oft rasant schnell nach unten zu bewegen beginnen und oft merken die Frauen es anfangs gar nicht. Und wenn sie erkennen, dass das, was ihnen und ihren Kindern passiert, falsch ist, sei es oft zu spät.

FrauenFunk S.2, Episode #24: Brigitte Handlos im Gespräch mit Lara Felsenreich, Sozialarbeiterin „Neunerhaus“
„FrauenFunk S.2, Episode #24: Lara Felsenreich, Sozialarbeiterin „Neunerhaus““ weiterlesen
FrauenFunk S.2; Episode #23: Noomi Anyanwu, Studentin und Aktivistin

FrauenFunk S.2; Episode #23: Noomi Anyanwu, Studentin und Aktivistin

Noomi Anyanwu ist eine Erscheinung. Alleine ihre Größe wirkt schon fast ein wenig einschüchtern. Sie ist selbstbewusst und eloquent. “Der Vorteil, wenn du schon sehr früh beginnst dich gegen oder für etwas zu engagieren, ist, dass du auch schon früh lernst, dich auszudrücken. Ich habe zum Beispiel mit 15 meinen ersten Rhethorik-Kurs besucht.” Und das merkt man.

Noomi hat an einem Gymnasium in Wien maturiert und studiert Romanistik und Afrikawissenschaften. Viel Zeit bleibt ihr derzeit nicht für ihr Studium, denn sie ist eine der Initiatorinnen des Antirassismusvolksbegehrens “Black Voices” (blackvoices.at), das noch bis Jänner zur Unterschrift aufliegt. Sie und ihre Mitstreiter:innen wollen einen Aktionsplan gegen Rassismus in Österreich erreichen.

FrauenFunk S.2; Episode #23: Brigitte Handlos im Gespräch mit Noomi Anyanwu, Studentin und Aktivistin
„FrauenFunk S.2; Episode #23: Noomi Anyanwu, Studentin und Aktivistin“ weiterlesen
FrauenFunk S.2, Episode #22: Brigitte Handlos im Gespräch mit Sonja Hammerschmid, Controllerin / F: Helmut Spudich

FrauenFunk S.2, Episode #22: Sonja Hammerschmid, Controllerin

Bei einem Mentoring-Abend kam ich mit Sonja Hammerschmid ins Gespräch und fand ihre natürliche Art sofort überzeugend. Diese junge Frau ist sehr authentisch und ich denke, dass das auch ihre Professoren und ihre Arbeitgeber*innen für sie einnimmt.

Das Controlling war nicht die erste Wahl bei der Berufsentscheidung der gebürtigen Niederösterreicherin. Zuerst sah es eher nach einer Karriere im Hotelmanagement aus. Während ihrer dreijährigen Ausbildung an der Fachhochschule in Kärnten im Bereich Hotelmanagement, absolvierte sie ein Praktikum im Hotel Kempinski in Frankfurt. Dort kam Sonja Hammerschmid in Berührung mit dem Controlling-Bereich und das sagte ihr sehr zu. Also entschied sie sich danach für ein Studium in diese Richtung und machte ihren Master an der FH in Krems.

FrauenFunk S.2, Episode #22: Brigitte Handlos im Gespräch mit Sonja Hammerschmid, Controllerin
„FrauenFunk S.2, Episode #22: Sonja Hammerschmid, Controllerin“ weiterlesen